Aktuelles

200-Jahr-Feier zur Geburt des Báb – Termine zum Kennenlernen in Nürnberg

Weltweit feiern die Bahá’ís derzeit die „Zwillingsgeburtstage“ des Báb und von Bahá’u’lláh, insbesondere anläßlich des 200. Jahrestages der Geburt des Báb. Im Anschluss an unsere wunderbare Feier hier in Nürnberg vom 28. Oktober – wer die Bahá’ís in Nürnberg einmal näher kennenlernen möchte, hat folgende Gelegenheiten dazu:

So, 3. Nov 2019, 10:00

Texte aus den Bahá’í-Schriften zur Erfrischung der Seele – mit Gesprächen
AWO Rennweg, Ludwig-Feuerbach-Str. 2

Fr, 8. Nov 2019, 19:30

Filmvorführung „Aufgang des Lichts‟
AWOthek, Karl-Bröger-Str. 9

So, 17. Nov 2019, 10:00

Texte aus den Bahá’í-Schriften zur Erfrischung der Seele – mit Gesprächen
AWO Rennweg, Ludwig-Feuerbach-Str. 2

So, 24. Nov 2019, 10:00

Texte aus den Bahá’í-Schriften zur Erfrischung der Seele – mit Gesprächen
AWO Rennweg, Ludwig-Feuerbach-Str. 2

Ein herzliches Willkommen schon mal im voraus!

Hier noch ein Einblick darüber, wie sich die Feierlichkeiten Zeitzone um Zeitzone wie ein Lichtermeer über Australien, Asien, Afrika, Europa und Amerika ausbreiten, stets der Rotation der Erde nach Westen folgend…

 

 


200-Jahr-Feier zur Geburt des Báb – Einladung an alle Neugierigen und Freunde der Bahá’ís

Anlässlich des bevorstehenden 200. Jahrestages der Geburt des Báb möchte die Bahá’í-Gemeinde Nürnberg alle Neugierigen und Freunde der Bahá’ís allerherzlichst zur Feier dieses für uns so bedeutsamen Ereignisses einladen!

In einem Programm bestehend aus Musik, kleinen Theateraufführungen, Erzählungen und Lesungen wird dem von Heldentum und Mysterien geprägten dramatischen Leben des Herolds der Bahá’í-Religion gedacht.

Zeit: 28. Oktober 2019 (Mo)

Einlass ab 18:30, Beginn um 19:00

Ort: Kulturwerkstatt Auf AEG, Großer Saal Fürther Str. 244d, 90403 Nürnberg

Link zur Einladung

Informationen zum Hintergrund der Feier 

 


Plakatwandaktion zu „25 Jahren Straße der Menschenrechte“

Die Nürnberger Bahá’í-Gemeinde hat bei dieser Aktion in Kooperation mit dem Menschrechtsbüro der Stadt Nürnberg ein Plakat beigesteuert, das vom 23. Okt – 1. Nov 2018 in Mögeldorf zu bewundern war (im Film zu sehen bei 05:18).

 


Lichtworte zur Ausstellung „YRWŠLM – 24h Jerusalem“

Der Rat der Religionen in Nürnberg, gegründet 2016 unter Beteiligung der Nürnberger Bahá’í-Gemeinde, stellte vom 17. Nov – 2. Dez 2018 dieser Kunstinstallation drei exponierte, religiöse Räume in Nürnberg zur Verfügung: Die Kirche St. Egidien, die Eyüp-Sultan-Moschee und die Synagoge der Israelitischen Kultusgemeinde.  Die Installation „YRWŠLM“ zeichnete auf diese Weise eine „Lichtachse“ quer durch die Stadt Nürnberg und lud somit dazu ein, den Raum und die Rolle von Religion im Kontext einer säkularen und multireligiösen Stadtgesellschaft zu thematisieren.

Der Hintergrund zur  Ausstellung aus Sicht der Künstlerin Dana Greiner: „Am 21.06, also am Tag der Sommersonnenwende, wurde das Licht der Altstadt von Jerusalem mit Hilfe eines erweitertem Micro Controllers und Photoresistoren gespeichert, um es in Form einer Lichtinstallation in einer Synagoge, einer Moschee und einer Kirche zeitgleich wieder abzugeben. Die Arbeit „yrwšlm“ nutzt hierbei die Bedeutung des Lichts als existentiellen Moment aller Menschen, als Symbol der Gleichheit und der Besinnung auf die Gemeinsamkeiten. Die parallele und synchrone Ausstrahlung des Lichts über den Zeitraum von drei Wochen legt die Betonung auf ihren gemeinsamen Ursprung. Die Arbeit soll die Gleichheit, sowohl des religiös abrahamitischen, als auch des rein menschlichen Aspekts, dass die Sonne gleichsam auf uns alle herabstrahlt, sichtbar machen.“

Der Beitrag der Bahá’í-Gemeinde von Fr. Yasmin Aslan ist zu sehen ab 11:33

 

Interessiert? Alle Aktivitäten finden Sie hier: kalender

Kontaktieren sie uns

Wir freuen uns von Ihnen zu hören, falls Sie eine Aktivität besuchen, mehr über den Bahá'í-Glauben erfahren, oder die Gemeinde kennenlernen wollen.